© Kullachart Sitjasech
Theater
24.09.2021
- 26.09.2021
18:30

25,00 € / 12,50 €

Vorverkauf ab den 06.09.

Ab 16 Jahren

Mehrsprachig (LU, EN, FR, DE)

210 ’ 

An- und Abfahrt mit dem Bus inbegr.

Volleksbühn
De Bësch

Lassen Sie uns im Wald spazieren gehen … Zwischen Schatzsuche und Theaterstück entführt uns die neue Kreation der Volleksbühn in einen mysteriösen Wald für ein immersives und sinnliches Erlebnis außerhalb der Theatermauern, in freier Anlehnung an Herr der Fliegen und Matrix.

In welcher Realität leben wir? Ein investigativer Journalist glaubt, die Antwort gefunden zu haben: Die Welt, wie wir sie kennen, ist in Wahrheit eine Täuschung! Er beschließt, diesem Simulakrum zu entfliehen und findet Zuflucht im De Bësch (der Wald) – einem Relikt aus vergangener Zeit –, wo er auf einige schillernde Charaktere trifft, die wie er den Komfort ihrer glückseligen Ignoranz hinter sich gelassen haben. Nach und nach entdecken sie die Gründe für die virtuelle Versklavung der Menschheit und sehen sich gezwungen, sich ihrer eigenen Daseinsberechtigung zu stellen…

Bitte tragen sie angemessene Kleidung für einen Ausflug in den Wald, der Ihre Wahrnehmung der Welt vielleicht für immer verändert!



―――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――――

Ein Shuttelbus – im Preis enthalten – wird zwischen dem Kinneksbond, Centre Culturel Mamer und dem Spielort « Kuelespaacher Bësch » in Niederanven eingesetzt. Zusätzliche Informationen und Anweisungen werden Ihnen terminnah per Mail mitgeteilt.

Freitag 24.09.2021 18:30
Freitag 24.09.2021 | 18:30
Samstag 25.09.2021 18:30
Samstag 25.09.2021 | 18:30
Sonntag 26.09.2021 18:30
Sonntag 26.09.2021 | 18:30

Konzept, Text und Regie Max Jacoby, Anne Simon Künstlerische Mitarbeit Jacques Schiltz Interpretation Jil Devresse, Denis Jousselin, Rosalie Maes, Dominik Raneburger, Konstantin Rommelfangen, Pitt Simon Kostüme und Bühne Agnes Hamvas Licht Nina Schaefer Musik Plastiklova (Yu Oda & Laurent Warnier) Produktionsleitung Karoline Maes

Produktion Volleksbühn Koproduktion Kinneksbond, Centre Culturel Mamer, CAPE – Centre des Arts Pluriels Ettelbruck, Kulturfabrik, Aalt Stadhaus, TRIFOLION Echternach, Kulturhaus Niederanven, Prabbeli – Centre socioculturel régional Wiltz, ARTIKUSS, Mierscher Kulturhaus Unterstützung Ministère de la Culture, Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte