© Krafft Angerer 2_Web
© Krafft Angerer

MITTWOCH
11.12.2019
20:00

DER PROCE├č

FRANZ KAFKA / PHILIPP HOCHMAIR


Nach umjubelten und ausverkauften Werther!-Vorstellungen vergangene Spielzeit, kehrt Schauspielstar Philipp Hochmair mit einem furiosen Theater-Solo zurück nach Mamer. 

Kafkas Jahrhundertroman Der Proceß erzählt die Geschichte einer Ver­weigerung. Joseph K. wird am Morgen seines 30. Geburtstags von einem imaginären Gericht angeklagt, ohne jemals zu erfahren, was ihm zur Last gelegt wird. Er verliert sich in Affären und Ablenkungen, anstatt der Aufforderung nachzugehen, „mehr an sich“ zu denken und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Doch was ist das Wesentliche? Joseph K. verliert sich in Selbstinszenierungen und Fantasiebildern, anstatt Verantwortung zu übernehmen.

Hochmairs vielfach preisgekrönte Soloabende sind ein Erlebnis: Der Hochleistungsschauspieler steht immer unter Strom, gibt immer alles —intensiver lässt sich Theater kaum erleben. Von 2003 bis 2009 war Philipp Hochmair Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters, danach bis 2015 des Thalia Theaters in Hamburg und ist jetzt weiter als Gast auf vielen großen Bühnen zu sehen. Einem breiteren Publikum wurde er durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen bekannt, unter anderem als Protagonist der ORF / ARD Serien Vorstadtweiber und Blind ermittelt.

Ein funkelndes Schauerstück. — „kulturSPIEGEL“

Hochmair beeindruckt in einem albtraumhaften Drahtseilakt. — „Die Welt“ 

Preis: 20 €
Erm├Ą├čigt: 8 €
Kulturpass : 1.5 €

Logo_Kinnekskaart 


Ab 16 Jahren

Dauer: 75'

Auf Deutsch

Einführung zum Stück von Karolina Markiewicz, Regisseurin und Kunstkritikerin, eine halbe Stunde vor Beginn des Stücks. (auf Deutsch) 

Regie
Andrea Gerck, Philipp Hochmair
Mit 
Philipp Hochmair
Musik
Michael Meierhof

Produktion
Thalia Theater Hamburg, Philipp Hochmair