© Arnaud Hussenot 3
© Arnaud Hussenot
© Arnaud Hussenot 7
© Arnaud Hussenot
© Arnaud Hussenot 13
© Arnaud Hussenot
© Arnaud Hussenot 20
© Arnaud Hussenot

SAMSTAG
02.03.2019
20:00

DON JUAN

BALLET DE l'OPÉRA-THÉÂTRE DE METZ MÉTROPOLE


VORPROGRAMM: LES AMOURS D'ALEXANDRE ET DE ROXANE

Erleben Sie die Balletttänzer der Opéra-Théâtre von Metz Métropole und die Musiker des Orchestre de Chambre du Luxembourg in einer neuen Zusammen­arbeit, die sich wie eine Hommage an Gluck liest.

Der Mythos von Don Juan, jener Figur, die die sozialen, moralischen und religiösen Regeln herausfordert, bevor sie als Strafe in die Hölle verbannt wird, fasziniert und dient seit jeher als Inspirationsquelle für zahlreiche Künstler. Neben Schriftstellern wie Molière, Corneille oder Goldoni ist Gluck der erste Komponist, der den Stoff auch musikalisch verarbeitet  — und das bereits 26 Jahre vor der Entstehung von Mozarts Oper. Sein Don Juan ou Le Festin de Pierre ist tatsächlich das erste Aktionsballett des Reper­toires und gilt allgemein als Vorlage für die großen Ballette des XIX und XX Jahr­hunderts. Als Auftakt zu diesem ikonischen Programm, tauchen die Tänzer in die leidenschaft­liche Liebesgeschichte zwischen der persischen Prinzessin Roxane und Alex­ander dem Großen — einer der bekanntesten Figuren der Antike — ein.
 


Gradin : 39 €
Gradin (R) : 19.5 €
Parterre : 27.5 €
Parterre (R) : 14 €
Kulturpass : 1.5 €

Logo_Kinneskaart


Ab 12 Jahren

Dauer: 90 ‘ (mit Pause)

Musik
Christoph Willibald von Gluck
Choreografie
Laurence Bolsigner
Bühnenbild
Tommy Laszlo
Kostüme
Valérian Antoine, Brice Lourenço
Lichtkonzept
Patrick Méeüs

Ballet de l’Opéra-Théâtre de Metz Métropole

Orchestre de Chambre du Luxembourg

Koproduktion
Opéra-Théâtre de Metz Métropole, Kinneksbond, Centre Culturel Mamer


Logo_OCL_Web?