Brother © Paulo Pimenta
© Paulo Pimenta
© José_Caldeira 2_WEB
© José Caldeira
© José_Caldeira 3_WEB
© José Caldeira

FREITAG
08.03.2019
20:00

BROTHER

MARCO DA SILVA FERREIRA


Der als unmittelbarer Nachfolger von Hofesh Shechter gehandelte Marco da Silva Ferreira fesselt den Zuschauer mit einer intensiven Choreografie, die seinen 7 Tänzern einen hohen physischen Einsatz abverlangt.

Tic-Tac. Tic-Tac. Mit dem atemberaubenden Brother drückt der auf­steigende Stern der portugiesischen Choreografenszene dem Milieu seinen Stempel auf. In dieser Mischung aus Tribal und Urban Dance Styles erproben die 7 so unterschiedlichen wie faszinierenden Interpreten die Vorgänge der Imitation, der Aneignung und des Zitats des jeweils anderen. Wie ein Kompendium der Menschheitsgeschichte erforscht das Stück das Universum der Gesten sowie die Analogien und Dissonanzen zwischen den Körpern und versteht sich als Reflexion über die Prozesse der Ver­erbung, der Gedächtnisbildung, der transgenerationalen Weitergabe und des kulturellen Vermächtnisses.

Produktion
Pensamento Avulso, Associação de Artes Performativas
Koproduktion
Teatro Municipal do Porto, Teatro Municipal São Luiz, CCN de Rillieux-la-Pape 
Residenzen
Centro Cultural Vila Flor, O Espaço do Tempo, Quinta do Rio
Unterstützung
República Portuguesa - Cultura I DGArtes – Direção-Geral das Artes
 

Tarif plein : 20 €
Tarif rĂ©duit : 8 €
Kulturpass : 1.5 €

Logo_Kinneskaart


Dauer : 60'

Einführung zum Stück von Julie Gothuey, eine halbe Stunde vor Beginn des Stücks. (auf Deutsch) 

Choreografie
Marco da Silva Ferreira 
Assistenz
Mara Andrade
Performance
Anaísa Lopes, Cristina Planas Leitão, Duarte Valadares, Filipe Caldeira, Marco da Silva Ferreira, Max Makowski, Vitor Fontes
Live-Musik
Rui Lima, Sérgio Martins
Lichtdesign
Wilma Moutinho

Embaixada de Portugal no Luxemburgo

Logo_Camoes2018_web